Brustkrebs Deutschland e.V.

ASCO (American Society of Clinical Onology)

Das ASCO Annual Meeting findet jedes Jahr in Chicago (USA) statt und ist eines der größten und wichtigsten Symposien weltweit. Auf dem Krebskongress in Chicago wurden neue Ergebnisse in Therapie und Diagnostik präsentiert.


2017

LION Studie: Rolle der Lymphknotenentfernung bei Erstoperation des Eierstockkrebses


Prof. Dr. med. Sven Mahner, München


DESKTOP 3 Studie: Erneute OP beim Eierstockkrebs Rezidiv

Prof. Dr. med. Sven Mahner, München


Immuntherapie bei Vulva-, Zervix- und Ovarialkarzinom: Gibt es schon Einsatzmöglichkeiten?


Prof. Dr. med. Sven Mahner, München


PARP-Inhibitoren beim Eierstockkrebs: Welcher, wann und wie lange?


 Prof. Dr. med. Sven Mahner, München


Ergebnisse der Aphinity-Studie für HER 2 neu-positiven Brustkrebs adjuvant

 Prof. Dr. med. Christian Jackisch, Offenbach


Stellungnahme zur Relevanz von Studienendpunkten und deren Akzeptanz am runden Tisch: Wir alle müssen umdenken!

Prof. Dr. med. Christian Jackisch, Offenbach


Finale Ergebnisse der PlanB-Studie für klinische Hochrisikopatientinnen bzw. mit mittlerem bis hohem Risiko nach Genexpressionstest


PD Dr. Oleg Gluz, Mönchengladbach


Short-HER-Studie: Sind 9 Wochen Trastuzumab nicht schlechter als 1 Jahr?


PD Dr. Oleg Gluz, Mönchengladbach


2016


Experten-Round Table vom ASCO 2016

Führende dt. Spezialisten diskutieren die Brustkrebs-Highlights vom ASCO 2016. 

Moderation: Renate Haidinger (1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V)

Teilnehmer:
Prof. Dr. Nadia Harbeck (München), Prof. Dr. Michael Untch (Berlin), Dr. Hans-Christian Kolberg (Bottrop), Prof. Dr. Christoph Thomssen (Halle / Saale) und Prof. Dr. Christian Jackisch (Offenbach); Beiräte von Brustkrebs Deutschland e.V.


 

Neues Angebot: 4 Video-Interviews zum Thema Eierstockkrebs

1. Antihormontherapie beim low-grade Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)

Prof. Dr. Sven Mahner (München); Direktor Frauenklinik LMU



2. MITO 8-Studie: Gezielte Verlängerung des platinfreien Intervalls durch andere Chemotherapien

 Prof. Dr. Sven Mahner (München); Direktor Frauenklinik LMU


 

3. AGO TR-1 und Study 19: Rate an BRCA-Mutationen beim Ovarialkarzinom + Überlebensvorteil durch PARP-Inhibitoren

Prof. Dr. Sven Mahner (München); Direktor Frauenklinik LMU



4. Intraperitoneale Chemotherapie bei Ovarialkarzinom: Ist das eine Therapieoption?

Prof. Dr. Sven Mahner (München); Direktor Frauenklinik LMU


 

Interviews zum Thema Brustkrebs

Tamoxifen-Verstoffwechslung über CYP2D6: Macht ein Test Sinn?

PD Dr. Cornelia Liedtke (Lübeck)


 

Genexpressionstest nach neo-adjuvanter Therapie: EPclin besser als alleinige klinische Parameter

PD Dr. Cornelia Liedtke (Lübeck)


 

Palbociclib in Kombination mit Fulvestrant und GnRH könnte auch bei prämenopausalen, metastasierten Frauen eine Therapieoption beim hormonrezeptorpositiven Brustkrebs sein.

PD Dr. Cornelia Liedtke (Lübeck)


 

Sentinel-Operation ohne Axillaausräumung bei bis zu zwei betroffenen Lymphknoten ist sicher

 

Prof. Dr. Matthias Warm (Köln-Holweide); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Operation bei primär metastasiertem Brustkrebs manchmal sinnvoll 

Prof. Dr. Matthias Warm (Köln-Holweide)


 

Wann ist eine Strahlentherapie beim DCIS sinnvoll bzw. kann vermieden werden? 

Prof. Dr. Matthias Warm (Köln-Holweide); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Hormonrezeptor-positiver, metastasierter Brustkrebs: Positive Daten der Paloma 2-Studie mit Palbociclib

Prof. Dr. Nadia Harbeck (München); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Mutationen im Östrogenrezeptorgen ESR1 und ihre Bedeutung

Prof. Dr. Christoph Thomssen (Halle / Saale); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Einsichten: Wenn der Onkologe selbst an Krebs erkrankt 

Prof. Dr. Stefan Buchholz (Regensburg); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

CDK4/6 Inhibitor "Abemaciclib": Ergebnisse der MONARCH1-Studie

Prof. Dr. Wolfgang Janni (Ulm); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Neuigkeiten zum triplenegativen Brustkrebs (TNBC)

Dr. Hans-Christian Kolberg (Bottrop); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

ASCO 2015



Vom 29.5. - 2.6.2015 trafen sich in Chicago (USA) wieder Experten aus der ganzen Welt, um die neuesten Erkenntnisse aus allen Teilbereichen der Krebstherapie zu erfahren und zu diskutieren.

 

Experten-Roundtable vom ASCO 2015

Führende dt. Spezialisten diskutieren die Brustkrebs-Highlights vom ASCO 2015.
Moderation: Renate Haidinger, (1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V)
Teilnehmende:
Dr. Ingo Bauerfeind, Chefarzt Frauenklinikum Landshut
PD Dr. Stefan Buchholz, Stellvertretender Direktor, Regensburg
Prof. Dr. Christoph Thomssen, Direktor Universitätsklinikum Halle (Saale) 
Prof. Dr. Wolfgang Janni, Direktor der Universitätsfrauenklinik Ulm
Prof. Dr. Michael Untch, Chefarzt der Frauenklinik im Helios-Klinikum, Berlin
Production: Oncoletter - Dr. med. Thomas Ferber, oncoletter.org


 

Neue Erkenntnisse zum triple-negativen Brustkrebs

 

Prof. Dr. Christoph Thomssen (Halle); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Triple negativer Brustkrebs: WSG ADAPTTN Phase II Studie

 

Prof. Dr. Michael Patrick Lux (Erlangen); Beirat Brustkrebs Deutschland



Prognose und Prädiktion bei frühem Brustkrebs

 

Dr. Hans-Christian Kolberg (Bottrop); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

Lebensqualität unter antihormoneller Therapie bei jungen Frauen

 

Prof. Dr. Christian Jackisch (Offenbach); Beirat Brustkrebs Deutschland 


 

Einige Nebenwirkungen und ihre Behandlung bei der Therapie des Brustkrebs

 

PD Dr. Stefan Buchholz (Regensburg); Beirat Brustkrebs Deutschland 


 

Die Therapie bei der älteren Brustkrebspatientin

 

Dr. Ingo Bauerfeind (Landshut); Beirat Brustkrebs Deutschland 


 

Palliative Medizin beim Brustkrebs - wie weiter behandeln, wenn keine Heilung mehr möglich ist?

 

Dr. Christoph Jung (Traunstein); 



Herceptin: Es geht unter die Haut

 

Dr. Christian Jackisch (Offenbach); Beirat Brustkrebs Deutschland


 

TDM1 neoadjuvant (WSG-ADAPT Her2+/HR+ Phase II - Studie)

Prof. Dr. Michael Patrick Lux (Erlangen); Beirat Brustkrebs Deutschland

 


ASCO 2014

 

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni fand in Chicago auch dieses Jahr der ASCO statt. Unsere Experten haben sich die Zeit genommen wichtige Themen zu besprechen.

 

ASCO Roundtable 2014

 

Folgende Experten diskutierten die neu vorgestellten Daten in Bezug auf Brustkrebs:

Prof. Christoph Thomssen, Halle a.d. Saale

Prof. Michael Untch, Berlin

Prof. Wolfgang Janni, Ulm

Doris C. Schmitt, Konstanz

Moderation: Renate Haidinger, 1. Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.


Aromatasehemmer & GnRH Analoga bei Frauen vor den Wechseljahren

 

Aromatasehemmer & GnRH Analoga bei Frauen vor den Wechseljahren SOFT- und Text-Studienergebnisse
Interview mit Dr. med. Bianca Beutel, Offenbach (ab 1.7.14)


 

50 Jahre Therapie des Mammakarzinoms

 

ASCO 1964-2014: 50 Jahre Therapie des Mammakarzinoms Interview mit Prof. Dr. med. Christian Jackisch, Offenbach

 


Neuste Studien-Ergebnisse zum HER2-positiven Mammakarzinom ASCO2014 

Interview mit Prof. Dr. med. Michael Untch, Berlin, zum Thema "Neuste Studien-Ergebnisse zum HER2-positiven Mammakarzinom" vom ASCO 2014 aus Chicago


 zurück zum Seitenanfang


 

ASCO 2013

Vom 31. Mai bis 4. Juni 2013 fand in Chicago wieder der größte Krebskongress der Welt statt. Wie in jedem Jahr wurden hier auch einige der wichtigsten Zahlen und Ergebnisse für den Bereich Brustkrebs veröffentlicht.

 

ASCO Round Table 2013


Folgende Experten diskutieren die vorgestellten Daten in Bezug auf Brustkrebs vom ASCO 2013:
Frau Prof. Dr. med. Harbeck, München
Herr Prof. Dr. med. Christoph Thomssen, Halle an der Saale
Herr Dr. med. Hans-Christian Kolberg, Bottrop
Frau Doris Christiane Schmitt, Radolfzell

Moderation: Renate Haidinger, Neubiberg
1. Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.


 

Metastasiertes MammaCa und Rückfälle - Wie ist das weitere diagnostische Vorgehen?

 

Interview von Doris C. Schmitt, Brustkrebs Deutschland mit Prof. Dr. med. Wolfgang Janni, Ärztlicher Direktor der Frauenklinik, Universitätsklinikum Ulm

Adjuvante Chemotherapie: Ja oder nein und für wen?

 

Interview von Doris C. Schmitt (Brustkrebs Deutschland e.V.) mit Dr. med. Hans-Christian Kolberg (Chefarzt, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Marienhospital Bottrop) zum Thema Adjuvante Chemotherapie: Ja oder nein und für wen?


 

Neoadjuvante Therapie

 

Interview von Renate Haidinger (Brustkrebs Deutschland) mit Prof. Dr. Achim Rody (Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck) zum Thema Neoadjuvante Therapie


 

Behandlung des HER2-positiven Mammakarzinoms im metastasierten, fortgeschrittenen Stadium -Thomssen 

 

Interview von Doris C. Schmitt (Brustkrebs Deutschland e.V.) mit Prof. Dr. med. Christoph Thomssen (Direktor Klinik und Poliklinik für Gynäkologie, Universitätsklinikum Halle /Saale) zum Thema Behandlung des HER2-positiven Mammakarzinoms im metastasierten, fortgeschrittenen Stadium


Behandlung des HER2-positiven Mammakarzinoms, adjuvant und neoadjuvant

 

Interview von Doris C. Schmitt (Brustkrebs Deutschland e.V.) mit Prof. Dr. med. Christoph Thomssen (Direktor Klinik und Poliklinik für Gynäkologie, Universitätsklinikum Halle /Saale) zum Thema Behandlung des HER2-positiven Mammakarzinoms, adjuvant und neoadjuvant


 Neues zum triple-negativen MammaCa

 

Interview von Doris C. Schmitt (Brustkrebs Deutschland e.V.) mit Prof. Dr. med. Christoph Thomssen (Direktor Klinik und Poliklinik für Gynäkologie, Universitätsklinikum Halle/Saale)


 

Zärtlichkeit & Sexualität nach Krebs - Interview mit Dr. med. Christoph Jung 

 

Interview von Renate Haidinger (Brustkrebs Deutschland e.V.) mit Dr. med. Christoph Jung (niedergelassener Hämatologe und Onkologe sowie Palliativmediziner in Gemeinschaftspraxis in Traunstein) zum Thema "Zärtlichkeit & Sexualität nach Krebs"


zurück zum Seitenanfang


 

ASCO steht für die American Society of Clinical Onology, die Amerikanische Vereinigung der Klinischen Oncologen.
(Nähere Informationen entnehmen Sie der Internetpräsenz: www.asco.org)


Der Inhalt der Videobeiträge gibt die Meinung, Ansichten und/oder Erkenntnisse der entsprechenden Personen wieder. Diese sind nicht zwangsläufig identisch mit den Ansichten von Brustkrebs Deutschland e.V..

Diese Seite ersetzt keinesfalls ein ärztliches Gespräch.

Der Besuch bei einem Arzt zu einem qualifizierten Beratungsgespräch wird stets empfohlen.

Ein Ratschlag oder eine persönliche Meinung sollte, bevor Sie diese in Ihre Entscheidungen einfließen lassen, grundsätzlich mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Bei Fragen zur Behandlung, Therapie und bei allgemeinen Fragen, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt und/oder zusätzlich an:

Brustkrebs Deutschland e.V.
kostenlose Rufnummer
0800 0 117 112